Superkurzfassung für den eiligen Leser

 
"Insulin zum Leben" sammelt 
   - haltbares Insulin, das verfügbar wird, weil der Patient auf ein anderes
Insulin umgestellt wurde,        
   - Teststreifen zu allen Geräten,
   - neuwertige Hilfsmittel, die entbehrlich sind, weil der Patient andere, für ihn besser geeignete gefunden hat.

Diese Hilfsmittel würden sonst vernichtet werden.
Insulin- und Hilfsmittelspenden können ungekühlt und bitte freigemacht an das Insulinlager geschickt werden:

"Insulin zum Leben"
c/o Biokanal Pharma GmbH
Kehler Straße 7
76437 Rastatt
----------------------------------------------------------------------
 

Nachfolgend etwas ausführlicher

"Insulin zum Leben"
Von der ehemaligen DDU ins Leben gerufen, jetzt unter den Fittichen des DDB und des BdKJ. Eine Aktion, die Sie kennen sollten!
Ein Hilfsprojekt, auch bekannt unter "Der magische Euro".
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bei Veranstaltungen der Betroffenen spendet (fast) jeder Teilnehmer zumindest einen EURO ("der magische Euro").
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Weitere Einzelheiten unter http://www.insulin-zum-leben.de/

Aktuelles von Insulin zum Leben

Nach der Auflösung der Deutschen Diabetes-Union e.V. wird „Insulin zum Leben" als Interessengemeinschaft der beiden Patientenverbände Deutscher Diabetiker Bund e.V. (DDB) und Bund diabetischer Kinder und Jugendlicher e. V. (BdKJ) weitergeführt.
Ich konnte dank vieler treuer Spender die Arbeit ohne Unterbrechung in bewährter Weise fortsetzen und werde mit den Spenden von nicht mehr benötigtem Insulin weiter Leben retten.
Für die Spender von Sach- und Geldspenden ändert sich nichts.
Bitte schicken Sie noch mindestens 3 Monate haltbares Insulin und Teststreifen (andere Hilfsmittel bitte auf Nachfrage) an die bekannte Adresse des Insulinlagers:
"Insulin zum Leben"
c/o Biokanol Pharma GmbH
Kehler Straße 7
76437 Rastatt

Geldspenden für den Transport der Pakete werden erbeten auf dasselbe Spendenkonto:
Insulin zum Leben
Volksbank Hameln-Stadthagen eG
BLZ 254 621 60
Konto: 670 320 801
NEU: Sie erhalten Spendenbescheinigungen jetzt vom Bund diabetischer Kinder und Jugendlicher e.V. (BdKJ), der die Kontoführung für die Interessengemeinschaft übernommen hat.

Sie können auch bereits neue Flyer und Plakate bestellen bei
Heidrun Schmidt-Schmiedebach
Telefon: 07222/200 972
Fax.: 07222/17629
E-Mail: Heidi.Schmidt-Schmiedebacb@gmx.de
Ihre
Heidrun Schmidt-Schmiedebach
------------------------------------------
Anschrift: Bund diabetischer Kinder und Jugendlicher e.V. (BdKJ)
Hahnbrunner-Str. 46
67659 Kaiserslautern
Tel.: 0631 / 76488
Fax: 0631 / 97222
E-Mail: diabeteskl@aol.com
vertreten durch die Präsidentin
Jutta Bürger Büsing
-----------------------------------------

"Insulin zum Leben" nicht mehr wegzudenken

"Insulin zum Leben", das Projekt der Deutschen Diabetes-Union e. V., und die Organisation "Insulin For Life inc." mit Sitz in Melbourne / Australien ergänzen sich in idealer Weise. "Insulin For Life" sammelt seit 1984 Insulin, Spritzen und Teststreifen, zunächst in Australien, heute auch in Neuseeland, England, USA, Kanada, Japan, Singapur und Europa. "Insulin zum Leben" sammelt in Deutschland seit Bestehen der Deutschen Diabetes-Union Geld. Damit wird ein großes Problem gelöst: die Finanzierung der Transportkosten von Insulin und Hilfsmitteln von Australien an die Ziele. Das sind um Hilfe bittende Ärzte und Kliniken in inzwischen 34 Ländern, Entwicklungs- und Schwellenländer, in denen die Versorgungssituation insulinbedürftiger Diabetiker oft katastrophal ist. Insulin ist lebensnotwendig, aber teuer. Der Preis variiert stark in den verschiedenen Ländern. Dort, wo der volle, nicht subventionierte Preis bezahlt werden muss, kann der jährliche Insulinbedarf bis zu 50 % eines durchschnittlichen Jahreseinkommens kosten. Hinzu kommt, dass bedeutende Insulinhersteller das billigere, aber wirksame tierische Insulin vom Markt nehmen und nur noch Humaninsulin anbieten. In solchen Ländern kann Insulin 600% mehr kosten als in anderen Ländern derselben geographischen Region.
Im Gegensatz dazu ist der Preis für Insulin in entwickelten Ländern hoch subventioniert und die jährlichen Kosten betragen höchstens 0,5 % eines durchschnittlichen Jahreseinkommens. Wenn Diabetiker bei uns den vergleichbaren Betrag bezahlen müssten wie die Menschen in den Entwicklungsländern, würden sich die Kosten auf etwa $ US 12.000 pro Jahr belaufen.
"Insulin For Life" bemüht sich pausenlos, die Not zu lindern, einerseits durch möglichst regelmäßige Lieferungen an vertrauenswürdige Ärzte und Kliniken, die bereits im Programm aufgenommen sind, andererseits durch möglichst rasche Hilfe bei Katastrophen. So konnte in Peru nach dem Erdbeben und in El Salvador nach den Überschwemmungen Anfang 2001 innerhalb von zwei Wochen mit lebensrettendem Insulin geholfen werden.
Deutschland hat sich mit seiner finanziellen Hilfe zu einer tragenden Stütze von Insulin For Life entwickelt. Ron Raab, Präsident von Insulin For Life, schreibt: "Die zuverlässige und wachsende Hilfe aus Deutschland seit über einem Jahrzehnt ist für uns eine Quelle der starken Ermutigung". Je mehr Spenden überwiesen werden können, desto mehr Hilfe kann geleistet werden. Das Sammeln der Magischen Mark an Diabetikertagen und anlässlich anderer Aktivitäten hat die Eingänge auf dem Spendenkonto "Insulin zum Leben" auf magische Weise wachsen lassen. Im Jahr 2001 konnten 85.000 DM nach Australien überwiesen werden, ein Betrag, der die Arbeit von Insulin For Life stabilisiert hat und auf Kontinuität der Hilfssendungen in der Zukunft hoffen lässt. Das bedeutet aber auch, dass es für uns in Deutschland keine Ruhepause geben darf. Regelmäßige Spenden sind unerlässlich, um dieses Leben rettende Projekt auszubauen.
Bitte helfen auch Sie, erstmals oder wiederholt, mit Ihrer Spende. Jeder Euro kommt ohne Abzug dem Projekt zugute, Unkosten tragen die Deutsche Diabetes-Union und Sponsoren.

Bankverbindung:
Volksbank Hameln
BLZ 254 621 60
Konto-Nr. "Insulin zum Leben" 670 320 801
Achten Sie bitte darauf, dass auf dem Überweisungsträger Ihre volle Anschrift für die Spendenbescheinigung zu entnehmen ist.

Kontakt:
Heidrun Schmidt-Schmiedebach
Baldenaustr. 50, 76437 Rastatt
Tel. 0 72 22 / 6 82 68,
Fax 0 72 22 / 1 76 29
e-mail: heidi.schmidt-schmiedebach@gmx.de

Spendenbescheinigung vom
Bund diabetischer Kinder und Jugendlicher e.V. (BdKJ)
Hahnbrunner-Str. 46
67659 Kaiserslautern
Tel.: 0631 / 76488
Fax: 0631 / 97222
E-Mail: diabeteskl@aol.com

html