Über diese und weitere Fragen sprach DiabSite-Redakteurin Helga Uphoff mit Nicole Mattig-Fabian, Journalistin, Leiterin des Bereichs Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei diabetesDE. (Ergänzung: Frau Nicole Mattig-Fabian ist -neben ihrer Tätigkeit als Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit- seit dem 1.Juli 2011 Geschäftsführerin von diabetesDE P.Bottermann 14.03.2012)
Im
Diabsite Diabetes-Radio, dem Podcast der DiabSite, steht das Interview zum Anhören bereit. (16.02.2012)
----
Kommentar nach Abhören des Podcasts:
Von der Idee "Diabetes Deutschland", einer Dachorganisation, unter der sich sämtliche Vereinigungen und Verbände, die in Deutschland auf dem Diabetes-Gebiet tätig sind, unter Erhalt ihrer Selbständigkeit wiederfinden, um unter dem alten DDU Motto "Gemeinsam sind wir stärker" zu agieren, ist nicht viel übrig geblieben. Es ist neben den bestehenden Organisationen und Verbänden ein weiterer Verein entstanden, der sich "Diabetes" auf die Fahnen geschrieben hat und als seine Aufgabe "Public Relation" ansieht.
P.Bottermann - München (18.02.2012)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Unter Lesefutter erschien am 28.02.2012 bei DiabSite ein anonymer Beitrag "diabetesDE", eine Betrachtung ohne Anspruch auf Vollständigkeit."

Kommentar: Dem Resümee des unbekannten Verfassers kann nur zugestimmt werden:

  "Die grundsätzliche Absicht, Energien zu bündeln und an einem Strick zu ziehen, ist sicherlich begrüßenswert."

In der Tat sollte, um an einem Strick zu ziehen, "Diabetes Deutschland" als ein loser Verband der auf dem Diabetessektor tätigen Vereine und Organisationen gegründet werden. Es war sinngemäß an eine Erweiterung der bereits vorhandenen Deutschen Diabetes-Union (DDU), bestehend aus DDG*, DDB*, BdKJ* und VDBD* gedacht worden. (Motto der DDU: "Gemeinsam sind wir stärker.")

Dieser Versuch ist bekanntlich gescheitert. (diabetesDE klingt zwar wie "Diabetes Deutschland" , ist es aber nicht.) Mit diabetesDE wurde schlichtweg ein neuer Verein gegründet, der sich auf dem Diabetesgebiet tummelt, um im medizinischen Jargon zu bleiben, eine mee to-Innovation, die unter ANMOG-Gesichtspunkten wohl in Schwierigkeiten geraten wäre. Es gibt nichts, was es nicht bereits vor diabetesDE schon gab - allerdings nicht in dieser aufgeplusterten Form.

Der letzte Satz des Resümees zum Aufwand/Nutzeffekt von diabetesDE stimmt nachdenklich und gibt zu denken: "Man sollte dem ein Ende setzen, damit dringend benötigte Ressourcen wieder frei werden  - für den Kampf gegen Diabetes."

 (P. Bottermann - München, 08.03.2012)

 

*DDG = Deutsche Diabetes-Gesellschaft e.V.

*DDB = Deutscher Diabetikerbund e.V.

*BdKJ = Bund diabetischer Kinder und Jugendlicher e.V.

*VDBD = Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland e.V.

  DDU = Deutsche Diabetes-Union e.V.