Hier finden Sie die Originalpublikation der ACCORD- und der ADVANCE- Studie.
Der "Intensive-Glycemic-Control"-Arm der ACCORD-Studie bei Typ 2 Diabetikern wurde gestoppt, da in der Intensivgruppe eine höhere Mortalitätsrate beobachtet wurde als in der Standardtherapiegruppe. (Auf dem Fuße folgte die Nichtbestätigung dieser Ergenbisse in der ADVANCE-Studie.)
Doch lesen Sie die Kommentare zu ACCORD und ACVANCE selbst.
Auf Grund der Vorabinformationen lagen bereits Stellungnahmen zu beiden Studien vor. (Hier eine Auswahl, ohne Anspruch auf Vollstänigkeit.)

Intensive-Glycemic-Control Arm of ACCORD Stopped

ADVANCE Does Not Confirm ACCORD Results
------------------------------------------------------------------
Tight Control and Cardiovascular Disease (Part 1): ADVANCE

Tight Control and Cardiovascular Disease (Part 2): ACCORD

Weitere Stellungnahmen:

Intensive Glycemic Control in the ACCORD and ADVANCE Trials


Hier finden Sie ein Editorial des Informationsdienstes der KV Hessen, das offenbar von der KV Berlin einen Monat später übernommen wurde. Lesen Sie den ersten Absatz und dann weiter auf Seite 4; und eine Glosse/ Satire dazu.
Wie ging es weiter? Das erfahren Sie hier. Lesen Sie in Heft 3/2008 der KV Hessen das Editorial auf Seite 2 und die Veröffentlichung eines Leserbriefes (ausgewählt aus offenbar zahlreichen Zuschriften; N = ?) und die Erwiderung dazu von Herrn Kollegen Egidi.
Lesen Sie auch Berichte von der 44. Jahrestagung der Europäischen Diabetesgesellschaft in Rom über UKPDS-Spätergebnisse. ("Der Lohn der guten Diabetestherapie. Langfristiger Überlebensvorteil" in MMW-Fortschritte der Medizin, Nr. 39 / 2008 (150.Jg), Seite 14 ff.[Anmerkung: Lesen Sie aber auch den folgenden Artikel] über "UKPDS: nach 30 Jahren ein Überraschungseffekt. Nachhaltiger Nutzen der Glukosekontrolle" in CARDIOVASC, Vol. 8, Heft 5-6, Oktober 2008, Seite 12 ff.)