Jetzt endgültiges Aus für Pioglitazon?

Bisher war Pioglitazon mit Einschränkungen noch verordnungsfähig (siehe Kapitel weiter unten). Jetzt kommt mit der Mitteilung über vermehrtes Auftreten von Blasenkrebs bei Männern vermutlich das endgültige Aus für Pioglitazon.
Einzelheiten siehe Ärztezeitung vom 10.06.2011 und Meldung der DDG sowie und Mitteilung in Diabetes Care.
=============================

Pioglitazon mit Begründung verschreibungsfähig

Pioglitazon kann in begründeten Ausnahmefällen weiterhin zu Lasten der GKV verordnet werden.
Vom Landesverband Bayern des Deutschen Diabetikerbundes wurde ich auf den nachfolgenden Artikel der Ärzte-Zeitung vom 15.02.2011 aufmerksam gemacht.
Wie bekannt, wurde vom G-BA am 17. Juni 2010 die Verordnung von Pioglitazon und Rosiglitazon zu Lasten der GKV ausgeschlossen. Dieser Beschluss tritt am 1. April 2011 nunmehr definitiv in Kraft.
Es sind jedoch Ausnahmen gemäß SGB V möglich, wie mir auf Anfrage von der Ärzte-Zeitung erläutert wurde. (Siehe nachfolgenen Abschnitt) Mögliche Ausnahmen, bei denen dennoch Pioglitazon verordnet werden könnte, wurden von der Sächsischen Gesellschaft für Stoffwechselkrankheiten und Endokrinologiepathien zusammengestellt. Sie sind hier einsehbar [200 KB] .
(P.Bottermann - 17.02.2011)

Verordnung in begründeten Einzelfällen

(16.02.2011)
Sehr geehrter Herr Professor Bottermann,
beim GBA auf der Homepage heißt es in der Stellungnahme zum Ausschluss der Verordnungsfähigkeit der Glitazone zu Lasten der GKV:
Diese Regelung betrifft sowohl Mono- als auch Kombinationspräparate, die Rosiglitazon bzw. Pioglitazon enthalten.
§ 31 Abs.1 Satz 4 SGB V und § 16 Abs.5 AM-RL bleiben von dieser Regelung unberührt. Danach können die behandelnde Ärztin oder der behandelnde Arzt die durch eine Regelung in der Arzneimittel-Richtlinie von der Versorgung nach § 31 Abs.1 SGB V ausgeschlossenen Arzneimittel ausnahmsweise in medizinisch begründeten Einzelfällen mit Begründung verordnen.
Nachzulesen in:
Tragende Gründe zum Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses über die Änderung der Arzneimittel-Richtlinie (AM-RL):
Anlage III – Übersicht der Verordnungseinschränkungen und -ausschlüsse
Glitazone zur Behandlung des Diabetes mellitus Typ 2
Vom 17. Juni 2010
www.g-ba.de/downloads/40-268-1258/2010-06-17_AM-RL3_Glitazone_TrG.pdf
Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Geissel
Redakteur
Ressort Medizin
Springer Medizin
ÄRZTE ZEITUNG
Verlagsgesellschaft mbH
---------------------------------------
Am Forsthaus Gravenbruch 5 │ 63263 Neu-Isenburg
Postfach 20 02 51 │ 63077 Offenbach
Telefon: +49 / 6102 / 506 - 230
Fax: +49 / 6102 / 506 - 44-230
E-Mail: wolfgang.geissel@aerztezeitung.de
Internet: www.aerztezeitung.de